11.10.2017 15:21:00

Webseiten-Klone im Netz – und keiner merkt’s!

Webseiten-Klone haben sich im Word-Wide-Web und im Google-Index massenhaft breitgemacht: Betroffen sind und waren u.a. die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie diverse Baufachtitel, mindestens drei Architektenkammern, die Hochschule für Technik Stuttgart, aber auch OBI und Neckermann....

Weiterlesen …

11.10.2017 09:27:00

Arbeitskreis Baufachpresse mit einem fast komplett neuen Vorstand

Arbeitskreis Baufachpresse mit einem fast komplett neuen Vorstand
v.l.n.r.: Sven-Erik Tornow, Sandra Greiser, Maike Sutor-Fiedler, Ulrike Trampe, Elke Herbst, Dieter Last, Claudia Büttner // Foto © BAUBILD / Stephan Falk, Mitglied im AK Baufachpresse

Arbeitskreis Baufachpresse mit einem fast komplett neuen Vorstand

Weiterlesen …

Profil

Der Arbeitskreis Baufachpresse ist ein anerkannter Berufsverband. Als ein einzigartiges Kommunikationsnetzwerk ist er Kompetenzzentrum für alle Baufachpublizisten. Denn „Bauen“ als Gesamtprozess findet im großen Kreis der Arbeitskreis-Mitglieder eine adäquate Kommunikations-Plattform. Entsprechend vielschichtig stellen sich die Kommunikationsinhalte unserer Mitglieder dar. So decken die Themen der Publikationen, deren Journalisten Mitglieder des Arbeitskreises sind, nahezu das gesamte Spektrum des Bauens ab, angefangen von Architektur und Planung, über die einzelnen Sparten des Tiefbaus, Hochbaus und Ausbaus bis hin zum Ingenieurbau, dem übergreifenden Baumanagement wie auch dem Facility Management.

Mitglieder

Voraussetzung für die Aufnahme in den Arbeitskreis Baufachpresse ist der Nachweis der baupublizistischen, journalistischen Tätigkeit. Um die persönliche Mitgliedschaft können sich angestellte und freie Journalisten aus allen Medienbereichen bewerben. Außerdem können publizistisch Tätige aus den Pressestellen der Bauwirtschaft, nämlich aus Unternehmen, Verbänden, Ministerien, Behörden und Institutionen sowie aus Lehre und Forschung Mitglied werden.
Der Arbeitskreis steht darüber hinaus Verbänden und Unternehmen im Rahmen der fördenden Mitgliedschaft offen – ganz im Sinne eines umfassenden Kommunikationsnetzwerkes Bau. Die Bewerbung um die Mitgliedschaft ist schriftlich an den Vorstand bzw. den Aufnahmeausschuss zu richten. Der Aufnahmeausschuss, der aus erfahrenden Journalisten besteht, prüft die Bewerbung.

Fördermitglieder